Aufgaben des Vereins

Die Aufgabe des Fachschaft Elektrotechnik und Psychologie e.V. ist die Förderung der Studierenden der Ingenieurwissenschaften und der Psychologie an der Universität Ulm. Der Umweg über einen eingetragenen Verein war lange nötig, da es in Baden-Württemberg seit den 70er Jahren keine verfasste Studierenschaft mehr gab und daher die Fachschaften in der bekannten Form nicht rechtsverbindlich existieren. [1] Für die beiden Fachschaften Elektrotechnik und Psychologie bildete der Verein somit die rechtliche Grundlage ihres Handelns und diente dazu, die Finanzen zu verwalten und verschiedene Fachschafts-Services und -Aktionen durchführen zu können. Mit der Wiedereinführung der Studierendenschaften in Baden-Württemberg 2013 erlangten die Studierenden aller Hochschulen eine rechtsverbindliche Form der Interessensvertretung. Viele Aufgaben des Vereins können nun durch die Studierendenschaft direkt übernommen werden und der Verein wirkt seitdem vor allem im Hintergrund in unterstützender Form in seinen bisherigen Aufgaben.

Unser Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Vereinszweck

Aus unserer Satzung:
Zweck des Vereins ist die Förderung der Studentenhilfe, des Sports, der Bildung und der Kultur. Die Vereinsaktivitäten richten sich an die Studierenden an der Fakultät insbesondere für deren fachlichen, sozialen, sportlichen, hochschulpolitischen und kulturellen Interessen.

Im Detail wird unser Vereinszweck wie folgt erreicht: (Kursive Textpassagen sind direkt unserer Satzung entnommen.)





[1] Mehr zur verfassten Studierendenschaft gibt es unter http://www.uni-ulm.de/stuve/aktuelles/vs.html

Aufgaben (zuletzt geändert am 2015-11-12 18:58:03 durch ines.dorsch)